Veranstaltungen

20.11.2017Patronatsfest unseres Hauses
"St. Elisabeth"
05.12.2017Adventsmarkt
06.12.2017Nikolausfeier
21.12.2017Adventsfeier
24.12.2017Gottesdienst mit Krippenspiel
Unser Flyer
Aufnahmeantrag

Stellenangebote:
  • Auszubildende; Praktikanten
  • Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Pflegeleistungen

Unsere Pflegeleistungen sind:

Hilfen bei der Mobilität

  • Hilfen beim Positionswechsel im Bett
  • Umsetzten der Bewohner
  • Hilfe beim Fortbewegen innerhalb des Wohnbereichs
    • zielgerichtetes Gehen bei desorientierten Personen
    • Fahren mit dem Rollstuhl
  • Benutzen von Hebetechnik


Prophylaxen

  • Dekubitusprophylaxe
  • Thromboseprophylaxe
  • Pneumonie-/Aspirationsprophylaxe
  • Obstipationsprophylaxe
  • Dehydrationsprophylaxe
  • Harnwegsinfektionsprophylaxe
  • Soor-/Parotitisprophylaxe
  • Intertrigoprophylaxe
  • Sturzprophylaxe

Hilfen bei der kognitiven und kommunikativen Verständigung

  • Anbieten von Orientierungshilfen
  • Erinnern an wesentliche Ereignisse oder Beobachtungen
  • Anleiten von mehrschrittigen Alltagshandlungen
  • Hilfestellungen beim Treffen von Entscheidungen im Alltagsleben
  • Hinweisen auf Risiken und Gefahren
  • Anweisungen geben

Hilfen bei der Bewältigung von auffälligen Verhaltensweisen und psychischen Problemen

  • Unterstützung bei der Bewältigung von belastenden Emotionen
  • Hilfestellung beim Abbau von psychischen Spannungen
  • Vermeidung von Gefährdungen im Lebensalltag

 

Hilfen bei der Selbstversorgung 

  • Hilfestellung beim Waschen, Baden und Duschen
  • Hilfestellung beim An- und Auskleiden
  • Mundgerechte Zubereitung der Nahrung
  • Hilfestellung beim Essen und Trinken 
  • Hilfestellung beim Toilettengang  
  • Wechsel von Inkontinenzmaterialien

 

Hilfen beim Umgang mit krankheits- und therapiebedingten Anforderungen und Belastungen

  • Richten,  und Verabreichen  von Medikamenten 
  • Subkutane Injektionen 
  • Überwachung von Infusionstherapien  
  • Blasenkatheter-Pflege
  • Versorgung mit Stoma
  • Messung und Deutung von Körperzuständen
  • Verbandwechsel und Wundversorgung
  • Organisieren und Planen der Besuche von Ärzten und Fachärzten und speziellen ärztlich verordneten Therapien in Zusammenarbeit mit den Angehörigen
  • Organisation von therapeutischen Maßnahmen
  • Hilfestellung beim Einhalten von Diäten  und anderen krankheitsbedingten 
  • Verhaltensvorschriften

Hilfen bei der Gestaltung des Alltagslebens und der sozialen Kontakte

  • Hilfestellung bei der Strukturierung des Tagesablaufs
  • Hilfestellung bei individuellen Gewohnheiten zum Tag-Nacht-Rhythmus
  • Soziale Betreuung und Aktivierung
  • Hilfestellung bei der Kontaktaufnahme mit Angehörigen, Pflegepersonen und Mitbewohnern
  • Hilfestellung beim Kontakt zu Freunden, Bekannten und Nachbarn